"Sagenhaft" ist mit Axel Bulthaupt in der Schokoladenmanufaktur

Er hat sich verführen lassen und ist in unsere Schokoladenwelt eingetaucht. Mit seiner MDR-Sendung "Sagenhaft" hat uns Axel Bulthaupt besucht und sich in die Geheimnisse der Bio-Schokoladenproduktion einweihen lassen.

Presse

ADORATIO SCHOKOLADENKUNST – Bio-Schokolade mit „Ecken und Kanten“

Geschrieben von Dorit:

wer:
Susanne Engler (Soziologin) und Moritz Hitzer (Betriebswirt) gründen das Unternehmen.

wann:
Die beiden Unternehmer lernen sich 2007 kennen und von Beginn an teilen sie ihre Leidenschaft für Schokolade. Schnell entwickelt sich aus den ersten Versuchen mit Blockschokolade, Butter, grünem Tee, Sahne und Alkohol eine ernstzunehmende Geschäftsidee. Unterstützt durch begeisterte Verwandte und Freunde setzen sie ihre Ideen um und erwerben durch Seminare, Kurse und Fachmessen immer mehr Kenntnisse.

Weiterlesen …

Genussmomente – Für euch neu entdeckt

Adoratio – Superfood-Bio-Schokolade

Immer wieder neue Schokoladen-Ideen haben Susanne Engler und Moritz Hitzer. Die Neuesten widmen sich dem Superfood-Trend und vereinen feinste Bio-Schokolade mit Zutaten wie Acai*, Guarana*, Macawurzel* und Lucuma* in der Sorte „Nachteule“...

Weiterlesen …

Süsse Kunst direkt am Malerweg

Wusstet Ihr schon… dass die erste Milchschokolade nicht in der Schweiz, sondern bereits schon 20 Jahre früher in Dresden erfunden wurde – also ganz in der Nähe der (sächsischen) Schweiz?

Anknüpfend an diese Tradition ist die erste Bio-Naschwarenmanufaktur Sachsens entstanden...

Weiterlesen …

Süßes fernab der Milka-Kuh-Weide

Am Schlossberg 2, Struppen OT Thürmsdorf, 035021 99648, Naschwaren mit Bio-Zertifikat, Pralinen, Trüffel und Co. in reicher Auswahl, Kurse rund um die Schokolade für Groß und Klein, geöffnet Montag bis Freitag 10-18 Uhr, am Wochenende 11-18 Uhr, Verkauf auch in Pirna im Laden am Marktplatz.

Weiterlesen …

Die Angebetete

Was süß ist, teilt das Land. Die einen setzen kiloschwer Hüftgold an, weil sie geschmacksverstärkte Massenware zu Billigpreisen essen und eine Überdosis Kohlenhydrate mit Fantacolasprite zu sich nehmen. Die anderen ernähren sich bewusst, wählen aus, betrachten Zucker ehe als Opium fürs Volk statt nötigen Zusatz für eine gesunde Ernährung. Das Essverhalten zwischen Abfüttern und Genuss spaltet die Gesellschaft der Verbraucher. Übergewicht gilt inzwischen als Zeichen für sozial schwach, Normalgewicht als Symbol für sozial gefestigt.

Diese Klasseneinteilung am Esstisch der Nation ist genauso Klischee, wie sie eine Menge Wahrheit in sich birgt. Dabei sind die Süßigkeiten gar nicht das Problem. Da weiß ja jeder, was er verdaut. Dickmacher verstecken sich vielmehr in Waren, die als Fitness-Riegel, Muntermacher-Müsli, Glücklichmach-Pizza oder Spaß-Getränk angepriesen werden. Im Grunde ist das schnell zu durchschauen. Aber leider lassen sich nach wie vor viel zu viele Verbraucher von der Scheinheiligkeitswerbung der Lebensmittelindustrie verführen.

Dabei gibt es längst Alternativen...

Weiterlesen …